Skip to main content

Jugendbett – die besten Jugendbetten

Jugendliche haben eine unbändige Energie, aber irgendwann geht auch die mal zu Ende und der Nachwuchs muss schlafen. Allerdings stößt dass bei den Kids trotz Müdigkeit nicht immer auf Gegenliebe, aber ein perfektes Jugendbett kann durchaus dabei helfen, das Bett zu einem gemütlichen Rückzugsort zu machen, den die Jugendlichen auch gern annehmen und nutzen. Allerdings müssen Eltern dazu auch das richtige Jugendbett aussuchen.



Das Jugendbett sollte platzsparend und vielseitig sein

Das eigene Zimmer ist etwas, was den meisten Jugendlichen heilig ist. Sozusagen das erste, halbwegs eigene Reich, in das sie Freunde einladen oder sich einfach zurückziehen können. Damit das Jugendbett möglichst vielseitig ist, Stauraum bietet und sich tagsüber auch als Couch oder Sitzgelegenheit nutzen lässt, ist beispielsweise ein Funktionsbett sehr gut als Jugendbett geeignet.
Beliebt sind aber auch coole Hochbetten, die unter dem Schlafplatz noch Raum für eine gemütliche Sitzecke lassen.

Je nach individueller Vorlieben der Kids sollte das Jugendbett dann natürlich auch noch in den passenden Farben lackiert sein, für Mädchen zum Beispiel in rosa oder für Jungs in den Farben des Lieblingsfußballvereins.

Das macht ein gutes Jugendbett aus

  • Funktionell und robust
  • Vielseitig und tagsüber auch als Sitzgelegenheit nutzbar
  • Cooles Design
  • Platzsparend mit viel Stauraum

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 17.03.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten